Produktfoto SPX-GP1-Serie von Sunpower

Der taiwanesische Netzteil-Hersteller Sunpower hat seine SPX-Serie überarbeitet, und bietet jetzt neben verbesserten Modellen mit 200 W, 250 W und 300 W auch ein neues 350-Watt-Modell an. Gleichzeitig konnte das Gehäuse des 250-Watt-Netzteils verkleinert werden.

Die neuen Netzteile erreichen eine höhere Energieeffizienz als die abgelösten Geräte, und sind nach den aktuellsten Normen und Richtlinien zertifiziert (UL 60950-1 2nd edition, EN 60950-1:2006+A1:2009+A1, IEC 60950-1:2005).

Layoutvorlage für das CE-Kennzeichen

Am 30. September 2011 veröffentlichte die Europäische Kommission im Amtsblatt 2011/C 288/01 ein neues Verzeichnis der harmonisierten Normen zur Richtlinie 2004/108/EG über die elektromagnetische Verträglichkeit. Darin werden für verschiedene Normen die Daten genannt, an denen die Konformitätsvermutung endet.

Für Netzteile und Stromversorgungen sind unter anderem die Angaben zu den folgenden Normen von Interesse:

Produktfoto: Netzteil IBU61

Dehner Elektronik präsentiert die IBU61-Serie: Kompakte, in offener Bauweise konstruierte Netzgeräte, die im AC/DC- oder DC/DC-Modus bis zu 63 Watt Leistung liefern. Bemerkenswert ist vor allem der extra weite Eingangsbereich von 81 Volt bis 280 Volt (Wechselspannung, 47 Hz bis 400 Hz) oder 90 Volt bis 420 Volt (Gleichspannung).

Die Geräte eignen sich für anspruchsvolle Industrieanwendungen. Sie arbeiten in einer Umgebungstemperatur von -20 °C bis 70 °C, und entsprechen den Sicherheitsanforderungen der EN 60950-1:2006+A11, sowie der UL 60950-1.

Genaue Details und Spezifikationen finden Sie auf dem Datenblatt des Netzteils IBU61.

Eine kleine grüne Pflanze wächst in einer Glühbirne

Seit mehreren Jahren ist ein Trend zum sparsameren Umgang mit Energie zu beobachten. Dafür sorgen steigende Strom- und Energiekosten, als auch ein bewussterer und verantwortungsvollerer Umgang mit den verfügbaren Ressourcen.

Viele Verbraucher und Unternehmen wechseln ihre Stromanbieter und nutzen Ökostrom, also Energie aus regenerativen Quellen, wie Wind- und Wasserkraft oder Solarenergie.

In den nächsten Jahren werden ökologische Überlegungen bei der Gewinnung und Nutzung von Energie eine immer wichtigere Rolle spielen. Große Bedeutung für die Kaufentscheidung von Elektrogeräten haben dabei die Angaben, die die Kunden auf den jeweiligen Geräten und ihren Verpackungen erhalten. In diesem Zusammenhang fällt es Vielen recht schwer, im Dickicht der verschiedenen Ökolabels noch den Durchblick zu behalten.

Flagge der Europäischen Union

Das Europäische Parlament hat am 1. Juli 2011 die Neufassung der Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS) im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Die Liste der betroffenen Stoffe wurde nicht verändert, allerdings fallen in den Anwendungsbereich der neuen Richtlinie nun alle Elektro- und Elektronikgeräte.